Wie lässt sich Künstliche Intelligenz (KI) in produzierenden kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) einsetzen und auf welche Weise können innovative KI-Startups dabei unterstützen? Diese Frage beantworteten am 03.06.2019 die Teilnehmer des Workshops „KI in der Produktion: Potenziale und Herausforderungen für KMU“.
Den Einstieg erleichterte ein Impulsvortrag zur Vision der autonomen Fabrik und den Grundlagen der KI durch M. Sc. Sören Wilmsmeier (IFW) und Dr. Sergej Zerr (Forschungszentrum L3S). Anschließend wurden in kleinen Arbeitsgruppen aktuelle Problemstellungen und Herausforderungen der teilnehmenden produzierenden Unternehmen mit Vertretern von KI-Startups aus der Region Hannover diskutiert. Der Austausch in kreativer Atmosphäre im Havfen in Hannover regte dabei zur Identifikation innovativer KI-Lösungsansätze an.
Die Ergebnisse fließen in die derzeit laufende Wettbewerbsphase des Projektes IIP-Ecosphere ein, die im Programm „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

KI in der Produktion: Potenziale und Herausforderungen für KMU